building

Durch die Überwachung des Feuchtigkeitsgehaltes in tragenden Holzkonstruktionen, kann im Bau zukünftig das Risiko des Bauteilversagens minimiert werden. Abgesehen davon Schäden effektiv und schnell beheben zu können, scheint es vor allem bei Konstruktionen mit Holz als unverantwortlich keine genauen Informationen über den Zustand der verwendeten Holzträger zu haben. 

In der Praxis erfolgt die Holzfeuchtemessung anhand von flächig verlegten Feuchtigkeitsbändern und/oder Einschraubsensoren, welche direkt in Konstruktion integriert wird. Diese werden aufgrund von Erfahrungswerten unserer Systeme und Experten an besonders kritischen Punkten in der Konstruktion verlegt und aktiviert.  

Daraufhin senden diese in bestimmten Intervallen Daten, die unsere Kunden anschließend permanent über den Zustand ihrer Konstruktion informieren. Sollte die Feuchtigkeit innerhalb des tragenden Bauteils beispielsweise auf einen kritischen Wert ansteigen, wird der Kunde automatisch informiert und darüber in Kenntnis gesetzt.